Kinder im vorschulischen Alter machen wichtige Schritte in ihrer Entwicklung, was zum Beispiel motorische Fähigkeiten, Neugierde, Vorstellungsvermögen, Gedächtnis, Sprache, nachahmendes und kooperatives Spiel anbelangt. Raum und Pädagogik stehen dabei in einem engen Zusammenhang zur Unterstützung der kindlichen Entwicklung. Gerade hier gibt es einen großen Aufholbedarf, um eine hochwertige Umgebung zu schaffen. Aus diesem Grund haben wir ein Planungshandbuch verfasst, um allen, die im Feld der Planung und Gestaltung von Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen tätig sind, einen thematischen Einblick sowie Anregungen für die Umsetzung zu geben.

Dieses Planungshandbuch richtet sich an ALLE AkteurInnen, die am Planungsprozess von Kinderbetreuungseinrichtungen beteiligt sind: ArchitektInnen und PlanerInnen, EntscheidungsträgerInnen aus Politik und Verwaltung sowie ElementarpädagogInnen. In Kooperation mit dem Referat Kinderbildung und -betreuung der Abteilung Bildung und Gesellschaft des Landes Steiermark wurden fünf Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen für eine einwöchige Untersuchung vor Ort ausgewählt, um die täglichen Abläufe, die Zusammenhänge von gebautem Raum und pädagogischem Konzept sowie ihre Auswirkungen auf die Kinder zu verstehen.

Die Arbeit in den Einrichtungen vor Ort war sehr intensiv, bereichernd und hat die Vielfalt an Bedürfnissen und den hohen Anspruch an den gebauten Raum sichtbar gemacht. Es wurden aber auch viele konkrete Maßnahmen deutlich, die zu einem qualitätsvollen gebauten Raum beitragen können. Im vorliegenden Planungshandbuch wird im ersten Kapitel erklärt, wie die Pädagogik und der gebaute Raum zusammenspielen. Im zweiten Kapitel  werden diese Themen anhand der besuchten Einrichtungen sichtbar gemacht. Im dritten Kapitel fnden Sie Anregungen für konkrete Maßnahmen, die bei der Planung berücksichtigt werden können.

Der Lernprozess ist nie beendet: Plattform "Denkraum"
Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Welche Meinung vertreten Sie in Hinsicht auf die Gestaltung kindergerechter Räume? Wo sehen Sie dabei konkreten Abstimmungbedarf zwischen PolitikerInnen, ErhalterInnen, ArchitektInnen, PädagogInnen und Kindern? Schreiben Sie uns an denkraum@kinderbuero.at! Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen, sie sind ein wichtiger Beitrag zur kontinuierlichen Weiterentwicklung.

Innerhalb des Planungsprozesses ist es sehr wichtig, PlanerInnen und NutzerInnen zu vernetzen. Dafür braucht es Verständnis und Sprache. Zukünftig ist es daher wichtig, dass es eine Plattform gibt, wo sich diese beiden fachlichen Gruppen austauschen und voneinander lernen können. Das vorliegende Planungshandbuch soll ein erster Schritt in diese Richtung sein – viele weitere sollten von allen Beteiligten in Zukunft folgen!

Lesen Sie rein!

 

Herausgeber: Kinderbüro - Die Lobby für Menschen bis 14 © 2018
Autorin: DIin  Katja Hausleitner

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte katja.hausleitner@kinderbuero.at!

Weitere Infos zum Thema "Kinder und ihre Räume" beinhaltet unser Spezial-Newsletter vom September 2018.

Auf los geht's los.