Vor einigen Tagen wurde die Regelung des Nikolo-Besuchs in diesen Zeiten grundsätzlich geklärt. Eine traditionelle und für viele Kinder wichtige und Stabilität gebende Institution, die hoffentlich auch viel Zuversicht unter seinen Gaben haben wird.

Gleich nach dem Nikolotag kommen Erleichterungen bei den Maßnahmen, die auch vielen Kindern in den steirischen Kindergärten dringend benötigte Unterstützung bringen!

In der Zeit des harten Lockdowns waren unterstützende Maßnahmen der IZB Teams in den Kindergärten nicht erlaubt, auch um das dringend benötigte Kindergartenpersonal nicht zusätzlich zu gefährden. Dieser Umstand hat gerade Kindern mit integrativer Zusatzbetreuung, deren Eltern und auch die Betreuerinnen in den Kindergärten vor extreme Herausforderungen gestellt.

Zur Erklärung: IZB bedeutet integrative Zusatzbetreuung und unterstützt Kinder mit motorischem, sprachlichem oder kognitivem Zusatzbedarf beim Lernen, in deren Entwicklung und in der Bewältigung ihres Alltags.

Das Kinderbüro hat auf diesbezügliche Information aus den Institutionen reagiert und im Sinne seiner Aufgaben als Lobby für alle Kinder bei den zuständigen Stellen erfolgreich nachgehackt.

Mit der dem Kinderbüro vorliegenden neuen Verordnung werden ab dem 7.12.2020 diese für Kinder so wichtigen Förderleistungen wieder möglich sein.

Wir freuen uns mit den Kindern, mit deren Eltern, KindergartenPädagoginnen und IZB-Teams! Und den Nikolo wird es auch freuen…

Graz, am 4.12.2020
Thomas Plautz, Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14

Die Gedanken sind frei. Erzähl' uns deine!