Egal, ob wir Kinder betreuen oder unterhalten - wir Erwachsenen müssen alle für den Schutz von Kinderohren sorgen.

Letztes Jahr erreichte uns eine Anfrage von besorgten Eltern: Wie viel Lärm darf man Kinderohren eigentlich zumuten? Gibt es keine gesetzlichen Vorgaben, um den Hörsinn unserer Kinder zum Beispiel auf Faschingsveranstaltungen zu schützen?

Wir haben recherchiert:

Wir haben Experten zum Runden Tisch geladen:

Das Ergebnis in diesem Leitfaden für Sie zusammengefasst - mit praktischen und einfach umsetzbaren Tipps. Wichtige Erkenntnis: Wir Erwachsenen - egal ob Eltern, Kinderbetreuer*innen, Veranstalter*innen, Tontechniker*innen, Musiker*innen oder DJs - alle sollten gemeinsam dazu beitragen, dass keine Ohren zu Schaden kommen.

DOWNLOAD Leitfaden "Kinderohren schützen - nicht nur bei Veranstaltungen"

Die Gedanken sind frei. Erzähl' uns deine!