Foto: © WKO/Foto Fischer

 

Alle zwei Jahre verleihen das Kinderbüro – die Lobby für Menschen bis 14, das Ressort Bildung und Gesellschaft und das Tourismusressort des Landes Steiermark sowie die Wirtschaftskammer das Gütesiegel „Kinder- und Familienfreundliche Gaststätte“ an steirische Gastronomiebetriebe. Insgesamt wurde der Titel an 46 Gaststätten vergeben, wobei 15 Betriebe zum ersten Mal ausgezeichnet wurden.

Graz, 16. April 2018. – Die Verleihung des Gütesiegels „Kinder- und Familienfreundliche Gaststätte 2018/2019“ fand in der Wirtschaftskammer Steiermark in Anwesenheit der zweiten Landtagspräsidentin Manuela Khom, der Landtagsabgeordneten Renate Bauer und des WK-Fachgruppenobmannes der Gastronomie Klaus Friedl statt.

„Kinder haben eine Stimme – und diese Stimme muss nicht nur innerhalb der Familien gehört werden, sondern auch in allen Bereichen des täglichen Lebens. Umso mehr freut es mich, wenn steirische Gaststätten mehr als nur ein offenes Ohr für dieses Thema haben und eine kinderfreundliche Infrastruktur und ein breitgefächertes Angebot für Familien bieten“,  betont die Landesrätin für Bildung und Gesellschaft Ursula Lackner.

„Ein familienfreundliches Umfeld in der Gastronomie schafft eine Win-Win-Situation. Es sorgt einerseits für zufriedene Gäste und bringt damit andererseits einen Mehrwert für die Unternehmen. Ich freue mich über das Engagement unserer steirischen Betriebe im Sinne der Familien, was wir mit der Auszeichnung auch sichtbar machen können“, so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

WK-Fachgruppenobmann Klaus Friedl sieht in Kindern und Familien für das steirische Gastgewerbe eine eminent wichtige Zielgruppe: „Kinder sind die Gäste von morgen und daher haben sich viele Betriebe entschlossen, den Kindern und Familien ein attraktives Angebot zu machen. Die von der Angebotsgruppe erarbeiteten und überprüften Kriterien führen dazu, dass sich Kinder und Familien in diesen Betrieben wirklich wohl fühlen und daher ist die Angebotsgruppe auch eine Erfolgsstory.“

 

Bei der Auswahl reden Kinder und Familien mit

Steirische Gastronomiebetriebe bewerben sich jedes zweite Jahr um die Auszeichnung. Diese durchlaufen einen zweistufigen Bewerbungsprozess: Nach Prüfung der Selbsteinschätzung mittels Fragebogen besuchen Kinder mit ihren Familien inkognito die Betriebe. Getestet wird wie kinderfreundlich sich das Personal und die Gaststätte präsentieren, welche Speisen und Getränke angeboten werden, wie das Raumangebot für Familien aussieht sowie welche Spiel- und Unterhaltungsangebote und kindgerechte Ausstattung (Hochstühle, Wickelmöglichkeiten etc.) zur Verfügung stehen. Mithilfe der sogenannten Testfamilien gelingt es, die Expertise von Kindern und Familien in den Auswahlprozess einzubeziehen. Auf diese Weise werden Kinderrechte gelebt – vor allem das Recht auf Mitbestimmung und das Recht auf Freizeit werden umgesetzt.

 

Qualitätssicherung

Das Gütesiegel „Kinder- und Familienfreundliche Gaststätte“ ermöglicht, dass sich die Gäste in ihrer Freizeit bewusst einen kinder- und familienfreundlichen Betrieb aussuchen können. Das Zertifikat ist für zwei Jahre gültig. Innerhalb dieses Zeitraums werden die Betriebe zur Qualitätssicherung vom Kinderbüro besucht.

 

Herzliche Gratulation an die ausgezeichneten Gastwirtinnen und Gastwirte!

 

Download Pressemitteilung

Liste der auszeichneten Kinder- und Familienfreundlichen Gaststätten

Stress' dich nicht - chill mal.