Mit Herbst 2022 startet im Auftrag von Vizebürgermeisterin Judith Schwentner in Kooperation mit der Radlobby ARGUS Steiermark und dem Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14 das Pilotprojekt „BiciBus“. Ziel ist es, Radbus-Linien zu etablieren, die es Schüler:innen ermöglicht, sicher mit dem Rad zur Schule zu fahren. Pilotschule für die erste Grazer BiciBus-Linie ist die VS Jägergrund.

Schüler:innen der VS Jägergrund fahren beim BiciBus mit dem Rad zur Schule
Die Schüler:innen der VS Jägergrund bei der ersten BiciBus-Fahrt am 7.10.2022. (c) Foto Fischer/Stadt Graz

Von 7. Oktober bis 4. November 2022 können Schüler:innen der VS Jägergrund freitags in der Früh sicher mit dem Rad zur Schule fahren. Die Ergebnisse dieses Pilotprojekts dienen als Grundlage zur flächendeckenden Etablierung des BiciBus als Maßnahme zur Förderung für Kinder- und Jugendmobilität der Stadt Graz ab 2023, wie vom Kinderbüro und der Radlobby ARGUS Steiermark gefordert wurde.

„Ich durfte heute selbst die erste BiciBus-Fahrt begleiten und mich davon überzeugen, wie gut das Projekt angenommen wurde. Ich freue mich sehr, dass Kinder und Eltern so zahlreich teilgenommen haben und sicher und entspannt zur Volksschule Jägergrund geradelt sind. Es ist sehr wichtig, dass Kinder so früh wie möglich mit dem Fahrrad im Straßenverkehr vertraut gemacht werden. Das Ziel des BiciBus-Projekts ist, dass Kinder mit Rad sicher, schnell und umweltfreundlich unterwegs sind. Die zusätzliche Bewegung bietet einen Ausgleich zum vom Sitzen geprägten Schulalltag. Außerdem wird das Verkehrsaufkommen vor der Schule stark reduziert und das ist wichtig für den Klimaschutz“ , freut sich Vizebürgermeisterin und Verkehrsreferentin Judith Schwentner.

Der BiciBus nach internationalem Vorbild jetzt auch in Graz

BiciBus ist ein bereits international etabliertes Format, das beispielsweise in Barcelona sehr erfolgreich durchgeführt wird. Ein BiciBus ist ein Radbus, der es Schüler:innen ermöglicht, sicher mit dem Rad zur Schule zu fahren. Dabei fahren Teilnehmer:innen mit dem Fahrrad in der Früh vor Schulbeginn eine vordefinierte Route. Entlang dieser BiciBus-Linie warten die Schulkinder und deren Eltern mit ihren Rädern und können durch einen fließenden Einstieg geschützt im Konvoi mit dem Rad zur Schule fahren. Direktorin Monika Schwarzkopf von der VS Jägergrund freut sich, als Pilotschule dabei zu sein: „Das BiciBus-Projekt in Graz weckt ein Gemeinschaftsgefühl. WIR (Lehrer:innen, Eltern, Kinder) fahren GEMEINSAM mit dem Fahrrad in die Schule. Ich freue mich, dass unseren Schüler:innen vier sichere Fahrten ermöglicht werden.“ Auch die Kinder sind schon gespannt auf die Fahrten. „Ich freue mich, dass unsere Schule die erste in Graz ist, die mitmacht“, so Michael (9 Jahre) von der VS Jägergrund.

Schüler:innen der VS Jägergrund fahren mit dem Rad zur Schule

Das Besondere am BiciBus-Projekt in Graz: Alle, die teilnehmen möchten, können auch teilnehmen. So werden beispielsweise Kinder, die nicht Rad fahren können, in Kindertransporträdern mitgenommen. Kinder, die kein Rad besitzen, bekommen ein kostenloses Rad für die Fahrten bereitgestellt. Außerdem werden bei der Evaluierung die Sichtweisen aller Stakeholder berücksichtigt: Kinder, Eltern, Pädagog:innen, Verkehrsressort der Stadt Graz, Abteilung für Verkehrsplanung und Straßenamt der Stadt Graz sowie Polizei Graz. Die Eltern sehen das Projekt als positiv. „Es ist schön zu sehen, dass in Graz kinderfreundliche Pilotprojekte wie das Projekt BiciBus stattfinden und angenommen werden. Ich hoffe, dadurch wird Fahrradfahren für Kinder sicherer“, freut sich Silvija Paric, Elternvertreterin an der VS Jägergrund.

BiciBus-Pilotziele in Graz:

  • Der BiciBus soll ein klares Zeichen für die Mobilitätswende setzen.
  • Der BiciBus soll deutlich machen, dass auch Kinder und Jugendliche öffentlichen Raum/Straßenraum benötigen, um in ihrem Umfeld selbständig mobil zu sein.
  • Der BiciBus soll als Mobilitätsinstitution der Stadt Graz etabliert werden.
  • Der BiciBus soll Kindern und Jugendlichen die Freude am Radfahren zeigen und eine neue Mobilitätsgewohnheit festigen.
  • Der BiciBus soll Kindern eine sichere Fahrt zur Schule ermöglichen.

Der Schulweg als wesentlicher Aspekt bei der Mobilitätswende

Die Stadt Graz hat im Herbst 2019 gemeinsam mit dem Land Steiermark die Finanzierung der Radoffensive beschlossen. Das Ziel der Radoffensive: Bis 2030 den Radverkehrsanteil im Modal Split von 20 auf 30 Prozent zu steigern. So soll die Mobilitätswende hin zu einer nachhaltigen Mobilität gelingen. Eine Schlüsselrolle spielen dabei die Schüler:innen und wie sie ihren Schulweg zurücklegen. Die Mobilitätserhebung von 2021 hat gezeigt, dass 47 Prozent der Wege der 6-bis-10-Jährigen als MIV-Mitfahrer:in und nur 6 Prozent mit dem Fahrrad geschehen. Von den 11- bis 15-Jährigen sind nur 10% mit dem Fahrrad mobil. Das Potential, die Mobilitätsgewohnheiten von Schüler:innen hin zu mehr Radverkehr zu verändern, ist also hoch. „Mit dem Projekt BiciBus sollen Kinder darin bestärkt werden ihren Schulweg aktiv und sicher zurückzulegen“, erklärt Wolfgang Feigl, Abteilungsleiter für Verkehrsplanung der Stadt Graz. Durch den BiciBus lernen Kinder schon früh, mit dem Rad zur Schule zu fahren und erleben das in einem sicheren Umfeld. Damit unterstützt das Projekt auch das Ziel der Radoffensive, den Radverkehrsanteil zu steigern.

v.l.: Heidi Schmitt und Simone Feigl (Radlobby ARGUS Steiermark), Vizebürgermeisterin Judith Schwentner, Direktorin Monika Schwarzkopf (VS Jägergrund) und Kinderbüro-Geschäftsführer Thomas Plautz.

Für die Projektleiterinnen Simone Feigl, Radlobby ARGUS Steiermark, und Katja Hausleitner, Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14 ist das Projekt ein wichtiger Schritt hin zu einer nachhaltigeren und kinderfreundlicheren Mobilität in Graz: „Der BiciBus bietet Kindern die Möglichkeit, dort sicher mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren, wo es jetzt aufgrund von fehlender Infrastruktur noch nicht sicher ist. Das entlastet die Verkehrssituation rund um Schulen, schont die Umwelt, fördert die Gesundheit und macht zusätzlich auch noch großen Spaß! Wir wünschen uns, dass die Stadt Graz zukünftig viele Eltern dazu motiviert, einen BiciBus zur Schule ihrer Kinder zu initiieren und sie dabei auch gut unterstützt! Wir bedanken uns außerdem sehr herzlich bei Direktorin Monika Schwarzkopf für ihr großes Engagement im Rahmen der Durchführung des Pilotprojekts.“

BiciBus-Pilot in Graz

Pilotschule: VS Jägergrund

Termine: 7. Okt. 2022 | 14. Okt. 2022 | 21. Okt. 2022 | 4. Nov. 2022

Fahrten freitags in der Früh vor Schulbeginn zur teilnehmenden Pilotschule

Begleitung der Schüler:innen durch Eltern, Begleitteam und Polizei

Ich bremse auch für Gänseblümchen.