Kinderbürgermeisterin Martina Kogler (12 Jahre) und Kinderbürgermeister Valentin Watzinger (8 Jahre) machen sich Gedanken zum Thema Grünraum.

Lieblingsplätzchen unter dem Baum

Wir finden, dass viele neue Häuser gebaut werden. Wenn neue Häuser gebaut werden, soll es auch viel Grün dazu geben. Uns würde gefallen, wenn auf  Dächern Bäume wachsen und auf  Hauswänden Moose. Wir möchten für uns Kinder, dass weniger gebaut wird und die Wiesen und Bäume bleiben können. Bäume brauchen wir zum Atmen, Wiesen brauchen wir zum Spielen. Die Wälder um Graz sollen so bleiben wie sie sind. Die Bäume sollen nicht gefällt werden, neue Bäume sollen wachsen können. Denn unsere Lieblingsplätzchen sind unter einem Kirschbaum und unter einem frisch gesetzten kleinen Nadelbaum. Wir freuen uns sehr, dass nun jedes neugeborene Kind von der Stadt Graz ein Bäumchen geschenkt bekommt!

 

Unsere Plätze in der Stadt

Wichtig sind uns unsere Spielplätze. Spielplätze sind Plätze, wo man sich entspannen und austoben kann. Auf Spielplätzen gibt es Bäume. Diese geben uns Schatten, wenn es warm ist, und säubern die Luft. In der Innenstadt gibt es den Stadtpark und den Augarten. In den Parks ist es schön, da gibt es Wiesen und Bäume und viel Platz zum Spielen. Wir wünschen uns Liegen zum Ausborgen,  damit viele Menschen in der frischen Luft sein können. Für den Hauptplatz in Graz würden wir uns auch Blumen und Bäume wünschen, die eventuell auch in Töpfe gesetzt werden.

 

Dieses Jahr beschäftigen sich die KinderParlamentarierInnen viel mit den Themen Grünraum und Umwelt. Heuer haben sie bereits die Waldschule im Leechwald und die Städtische Gärtnerei besucht sowie einen Baum am Spielplatz Grillweg gepflanzt. Angeregt haben die Kinder des KinderParlaments auch die Initiative der Stadt Graz "Für jedes Kind ein Baum", bei der jedes neugeborene Kind in Graz Bäumchen geschenkt bekommt.

 

Das Grazer KinderParlament

Das KinderParlament ist ein Beteiligungsprojekt für alle Grazer Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 14 Jahren. Dieses wird im Auftrag der Stadt Graz (Amt für Jugend und Familie) vom Kinderbüro - Lobby für Menschen bis 14 überparteilich durchgeführt. In regelmäßigen Treffen werden die Ideen und Veränderungswünsche der Kinder besprochen sowie gemeinsame Initiativen geplant und umgesetzt.

 

Interessante Links zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogbeiträge via E-Mail abonnieren.
Facebook
Facebook
Über die Autorin/den Autor:

Martina und Valentin

 

Martina ist die Kinderbürgermeisterin und Valentin der Kinderbürgermeister von Graz im Jahr 2019. Gemeinsam setzen sie sich für die Anliegen der Grazer Kinder ein.

Die Kinder in Graz dürfen auch mitreden!