Rufseminar -
Veranstalter: Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14

Kinder und Jugendliche zu zivilcouragiertem Handeln ermutigen.

Junge Menschen haben ein feines Gespür für Gerechtigkeit, aber es ist schwierig (besonders innerhalb der Peergroup) die eigene Meinung zu äußern und für andere einzutreten.

Im Seminar werden Möglichkeiten und Wege aufgezeigt, um Kinder in ihrem Einstehen für Fairness und Gerechtigkeit zu stärken. Für ein gemeinschaftliches Miteinander ist es wichtig, nicht wegzuschauen, sondern zu reagieren und zu handeln, wenn wir Gewalt oder Unrecht wahrnehmen.

Dieses Seminar richtet sich an Pädagog_innen und vermittelt Hintergrundwissen und Methoden für die konkrete Arbeit mit Kindern ab der 3. Schulstufe.

Inhalte und Ziele: Das Seminar ist praxisorientiert aufgebaut: Mit verschiedenen Methoden, Übungen und Rollenspielen erlernen die Teilnehmer_innen, ihre Schüler_innen für selbstbewusstes, aktives Handeln zu sensibilisieren.

Inhalte des Seminars sind:

  • Was ist Zivilcourage?
  • Wo beginnt Gewalt für mich?
  • Mut und Selbstbehauptung  
  • Handlungsmöglichkeiten für couragiertes Handeln

Alle Teilnehmer_innen erhalten ein Skriptum, damit sie das Erlernte gut an die Schüler_innen weitergeben können.

Zielgruppe(n): (Hort-)Pädagog_innen, Betreuer_innen

Referent_in: Kinderbüro-Die Lobby für Menschen bis 14, Mag.a Heidi Richter-Jursitzky

Qualifikation der Referentin/des Referenten: Sozialpädagogin, Trainerin für Zivilcourage & Diversität

Teilnehmer_innen: max. 16 Personen

Kosten: ab € 580 ,--

Buchung: Bitte senden Sie ein Email an akademie@kinderbuero.at

Auf los geht's los.