Die bestmögliche Förderung der Gesundheit unserer Kinder ist nicht nur eine Investition in die Zukunft, sie gehört zu den Grundrechten aller Kinder. In der UN- Kinderrechtskonvention wurde dieses Recht formal festgeschrieben (Art. 24, Abs. 1), wobei Gesundheit im Sinne einer gesunden und erfüllten Lebensgestaltung mehr ist als die Abwesenheit von Krankheit.
Wo Kinder früher vor allem von klassischen Infektions- und Mangelerkrankungen bedroht waren, wird heute ihre Gesundheit durch Lebensstilerkrankungen, chronische Entwicklungsstörungen und psychosoziale Störungen beeinträchtigt. Auch Kinder aus benachteiligten sozialen Gruppen und ihre Eltern haben weniger Zugang zu Wissen und Möglichkeiten, wie man gesund bleibt. Zusätzlich spielen regionale und soziale Faktoren eine große Rolle.
Unser aller Ziel muss es sein, unseren Kindern und Jugendlichen die Chance zu ermöglichen, gesund aufwachsen zu dürfen. Wir setzen uns dafür ein, dass Gesundheitsförderung und Prävention noch stärker in den Blickpunkt aller dafür bedeutsamen politischen Bereiche gerückt werden.
Für uns als Kinderbüro ist die Förderung der Bedürfnisse von Kindern ein wichtiges Anliegen. Die Gesundheitsförderung von Kindern und Familien soll in allen Lebensbereichen nachhaltig unterstützt werden. Wir möchten zur Bewusstseinsbildung von Kindern und ihren Eltern, aber auch der Medien und politischen Entscheidungsträger zum Thema Kindergesundheit beitragen. Dabei sollen Kinder und ihre Eltern soweit als möglich politisch und sozial an den Entscheidungsprozessen beteiligt werden. Alle Maßnahmen haben das Ziel, Kinder unabhängig vom sozio-ökonomischen Status, Alter, Geschlecht oder Herkunft etc. die gleichen Möglichkeiten sowie einen fairen und gerechten Zugang zu Ressourcen zu verschaffen, die ihre Gesundheit entwickeln und erhalten.

Lassen wir die Bäume wachsen.