In Leoben wurde wieder gewählt!

25. April 2017, 16 Uhr, Gemeinderatssitzungsaal, Leobener Rathaus, 4. Stock

Ende April fand im Gemeinderatssitzungssaal bereits die dritte Wahl der Kinderbürgermeisterin und des Kinderbürgermeisters, im Rahmen des KinderParlaments, statt.

Neben unzähligen Kindern waren auch Herr Bürgermeisters Kurt Wallner, Frau Stadträtin Birgit Sandler, Herr Gemeinderat Dominik Dobaj und Claudia Leeb vom Familienbüro bei der Wahl anwesend.

Sechs Mädchen und acht Buben stellten sich der Wahl und haben mit ihren Wahlreden und Ideen die Kinder begeistert. Besondere Anliegen sind den KandidatInnen die Erneuerung von Spielplätzen, das Ersetzen von Plastiksackerl in Geschäften, Spielmöglichkeiten am Hauptplatz, mehr Zebrastreifen in der Stadt, eine Graffitiwand für ältere Kinder, die Achtung der Natur und der Umwelt, zwei Seiten für Kinder und Jugendliche im Stadtmagazin, das Einladen und Kennenlernen von Flüchtlingskindern sowie bessere Rutschen im Asia SPA.

Wie bei den Erwachsenen bekamen die Kinder einen Stimmzettel und kreuzten in der Wahlkabine den Namen ihrer Vertreterin und ihres Vertreters an. Bei den Mädchen war das Ergebnis nach dem ersten Wahldurchgang noch nicht eindeutig, es wurde daher eine Stichwahl durchgeführt.

Carmina Hanna (11) und Arssani Hanna (14), zufällig ein Geschwisterpaar, konnten die Leobener Kinder überzeugen und wurden zur Kinderbürgermeisterin und zum Kinderbürgermeister der Stadt Leoben angelobt. Das Amt der Kinderbürgermeister-Stellvertreterin übernimmt erneut Nina Schaberl (13) und zum Stellvertreter wurde diesmal Lorenz Moser (12) gewählt. Herr Bürgermeister Kurt Wallner sowie Frau Stadträtin Birgit Sandler überreichten den neu gewählten KinderbürgermeisterInnen und deren VertreterInnen feierlich die Urkunden.

 

Hier geht es zum Artikel in der Kleinen Zeitung, 21. Mai 2017:

KinderParlament Leoben_Kleine Zeitung_21052017

Wir springen gern in Wasserlacken.