In der Winterausgabe geht es um die Themen „Familienfreundliche Gemeinde“ und um „Besinnlichkeit in der Weihnachts-und Winterzeit“.

Familien haben an ihre Wohngemeinde (zurecht) hohe Ansprüche. Neben vielen Jobmöglichkeiten sollen die Kinder in eine angemessene Gesellschaft hineinwachsen können. Wir berichten in dieser Ausgabe darüber, was unsere Gemeinden für uns leisten. Angefangen von der morgendlichen Dusche bis hin zum Abendessen – es steckt mehr Gemeinde in unserem Alltag als uns bewusst ist. Werden auch familienfreundliche Maßnahmen umgesetzt, gilt die Gemeinde als lebenswert für Familien. Darüber unterhalten wir uns mit Winfried Pletzer, deutscher Pädagoge, Politikberater und Experte für kommunale Familienpolitik.
Wir diskutieren anschließend, passend zur Jahreszeit, wie besinnlich die (Vor)Weihnachtszeit wirklich ist. Doris Fleck, Leiterin des Instituts für Familienfragen in Graz, spricht mit uns darüber. Wir interviewen Familie Thurner. Die Eltern sind im Handel tätig und in der Vorweihnachtszeit beruflich sehr eingedeckt. Welche Auswirkungen das auf ihr Familienleben hat, erfahren Sie im Familienportrait. Da die schönsten Geschenke bekanntlich unbezahlbar sind, haben wir bei den SchülerInnen der NMS Hasnerplatz nachgefragt, welche Wünsche sie haben, die man nicht kaufen kann. In der Reihe „Was macht eigentlich…?“ dürfen wir Ihnen die Arbeit des Büros der Nachbarschaften vorstellen. In „Typisch Familie?“ geht es diesmal darum, Weihnachten als ein Fest der Gemeinschaft zu spüren.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine besinnliche Vorweihnachtszeit und ein friedvolles Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Liebsten!

Ohrfeigen tun weh.